Startseite Rückblick
PDF Drucken E-Mail


"Was beim Rathaussturm am 11.11.2010 mit der Verurteilung des Schultes begann, hat mit dem 1. Rheinstettener Narren-Cup im Mai 2011 dann einen größeren, aber schönen und erfreulichen Abschluss gefunden", sagte Oberbürgermeister Sebastian Schrempp im Beisein der Rheinstettener Fasnachts-Aktiven, den Sitzungspräsidenten Franz Becker vom MGV Eintracht Mörsch, Michael Pustleik von den Stadtmusikanten, Stefan Kungl vom FEC Forchheim und mit Vereinsvorstand Peter Müller von den Weierer Geißböcken. Das Fußballspektakel "der besonderen Art" auf dem Streetsoccer-Feld bei der Keltenhalle nebst fetziger Guggemusik, Party- und Disco-Stimmung brachte dem Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik in Karlsruhe exakte 2.555,55 Euro. Die Spende wurde jetzt an Arno Scheubeck, den Vorsitzenden des Fördervereins, übergeben.

Musiktherapie und mehr für kleine Krebspatienten

Scheubeck freute sich, dass Rheinstetten an den Förderverein in Karlsruhe dachte. Sein Dank galt der Stadt für das Vertrauen in die Arbeit des Fördervereins zum Wohl von krebskranken Kindern, sowie "den lustigen Institutionen in Rheinstetten, die zu Gunsten einer so ernsten Sache denken". In ausführlichen Worten informierte der Vorsitzende über die neuen Vorhaben des Vereins, unter anderem soll die häusliche Betreuung von schwerstkranken Kindern erweitert werden. "Wichtig ist, dass es den Kindern gut geht. Psychologische Betreuung und Musiktherapie spielen dabei eine wichtige Rolle". Auch informierte Scheubeck vom Abschluss des größten Einzelprojekts, die 1,2 Millionen Euro teure Anschaffung eines modernen, kindgerechten Kernspintomographen. "Gerade vor kurzem konnte dafür die letzte Kreditrate bezahlt werden". Aber auch kleinere Dinge, wie z.B. die Optimierung der räumlichen Gegebenheiten in der Station S 24 sei für die Kinder hilfreich, um schneller und besser zu genesen.

Zahlreiche Zaungäste hatten sich den "Käfig voller Narren" bei der Keltenhalle nicht entgehen lassen. "Auch haben die Gäste für Speis und Trank zu Gunsten einer guten Sache freiwillig gerne etwas mehr bezahlt", zog Michael Pustleik das Resümee. Pustleik, der die Organisation der Veranstaltung federführend in die Hand genommen hatte, dankte im Namen aller Beteiligten den Firmen, die die Benefizveranstaltung unterstützt haben.

Dank an die Sponsoren:

Café Weber
Chaosgugge aus Durmersheim
Firma Pfattheicher
Getränke Pierza
Hoepfner Privatbrauerei
Kiefer Licht- und Ton
Partyservice Bücher
Schuhhaus Weihrauch
Stadt Rheinstetten
Zulassungsdienst Haden


(Bericht: Renate Becker, Stadt Rheinstetten)

Homepage des Fördervereins zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Karlsruher Kinderklinik FUoKK

 

Bericht über den Fußball-Narren-Cup

 

Umfrage

Werden Volkslieder überleben?
 

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.