Startseite Rückblick
PDF Drucken E-Mail


 

Neben dem Gastgeber-Chor traten sechs ausgewählte Chöre mit sehr unterschiedlichem und ansprechendem Repertoire auf.

New Voice Generation startete mit dem Musicalsong "Aquarius". Mit "From a distance" sang der Chor, der seit zehn Jahren besteht, anschließend eine sehr bekannte Ballade. Um die Atmosphäre im Festzelt am Sängerheim anzuheizen, hatte sich Dirigent Ulrich Brückmann noch ein Medley mit bekannten US-Hits der 60-er und 70-er Jahre ausgesucht: mit Songs von "San Francisco", "Put you hand in the hand" bis hin zum ansteckenden "Joy to the world".

Wie im vergangenen Jahr bot der Abend eine außergewöhnliche Festzeltatmosphäre. Die Zuhörer sorgten immer wieder selbst dafür, dass die gute Stimmung von der Lautstärke im Rahmen blieb, damit die vielfältigen Chorauftritte mit teils ausgefeilten Dramaturgie-Effekten nicht gestört werden. Folgende Chöre traten neben "Intakt" vom Gesangverein Einigkeit Hochstetten und New Voice Generation vom Bruderbund Mörsch auf: "Sempre Verde" (Untergrombach), "Sing & Joy" (Blankenloch), "Songcircle" (Eggenstein), "Vocal Ressources" (Hochschule Karlsruhe) sowie als krönender Abschluss der Jazzchor der Uni Karlsruhe.

 

Umfrage

Werden Volkslieder überleben?
 

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.